FANDOM


Die erste Staffel von Türkisch für Anfänger wurde das erste Mal am 26. März 2006 in der ARD ausgestrahlt und umfasst insgesamt 12 Episoden.

HandlungBearbeiten

In der ersten Staffel verliebt sich die Therapeutin Doris Schneider in Metin Öztürk und entschleißt sich, mit ihm zusammenzuziehen. Für ihre 16-jährige Tochter Lena bedeutet das, dass sie neben ihrem Bruder Nils nun noch zwei weitere Geschwister bekommt: den machohaften Cem und die strenggläubige Muslima Yağmur, mit der sie sich fortan ein Zimmer teilen muss. Mit der Zeit freundet sie sich jedoch mit ihrer neuen Familie an und findet sogar einen Freund: Axel, einen von Doris' Patienten.

Doch auch Cem hat sich in Lena verliebt und versucht daher, die beiden auseinander zu bringen. Nach einer Weile verliebt sich auch Lena in Cem, was ihr große Gewissensbisse verursacht. Axel erfährt von Lenas Gefühlen für ihren Stiefbruder und wird auf seiner plötzlichen Flucht von einem Fahradfahrer angefahren und verletzt. Nun denken alle, er habe sich umbringen wollen und Alex erkennt, dass Lenas schlechtes Gewissen deswegen seine einzige Chance ist, sie bei sich zu halten. Daher klärt er sie nicht auf, dass alles nur ein Unfall war.

Währenddessen bekommen die Schneider-Öztürks Besuch von Doris' Vater Hermann, was Doris gar nicht glücklich stimmt, doch als sie erfährt, dass er wegen Insolvenz seine Knopffabrik verloren hat, die sein ganzer Stolz war, nimmt sie ihn bei sich auf.

EpisodenBearbeiten

  1. Die, in der ich meine Freiheit verliere
  2. Die, in der ich keine Schwester will
  3. Die, in der ich abstürze
  4. Die, in der ich keine Freunde finde
  5. Die, in der sich Axel in meine Familie verliebt
  6. Die mit den Geheimnissen
  7. Die, in der ich leider erwachsen werde
  8. Die, in der ich keine Gefühle habe
  9. Die, in der Axel ständig grün ist
  10. Die, in der ich echt voll okay bin
  11. Die, in der mich der Wolf kriegt
  12. Die, in der es nur einen geben kann
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.